www.globalscout.de

Reise - Freizeit - Völkerkunde - Kultur

Gern gesehen

Gern gesehen (12).jpg

Randnotizen

Wandern in Flandern
Seit 2012 führt ein ausgewiesener Wanderweg die gesamte belgische Küste entlang. Das Wanderrouten-Netz beginnt im Naturpark »Het Zwin« an der niederländischen Grenze und endet in der »flämischen Sahara« an Grenze zu Frankreich. Gut zu Fuß zu sein ist bei insgesamt 180 Kilometern insgesamt ein Vorteil.

Einweg im Grand Canyon
Der Verkauf von Einwegflaschen im Grand Canyon National Park wird eingestellt. Der National Park Service richtet Wasserstationen ein, an denen Besucher kostenlos ihre Wasserbehälter auffüllen können. Leere Trinkflaschen machen 20 Prozent des gesamten Abfallvolumens im Grand Canyon National Park aus.


Australien - Auf Schusters Rappen durch das Outback

Der Kings Canyon beim Ayers Rock im roten Zentrum Australiens entpuppt sich als wanderfreundliches Gebiet. Seine Felsen aus rotem und gelbem Sandstein sind bis zu 300 Meter hoch und haben durch Erosion interessante Strukturen und Formationen ausbildete.

Die Farben resultieren aus den Eisenoxiden Hämatit und Limonit. Ebenfalls einen Besuch wert sind die Devils Marbles (Teufelsmurmeln) bei Tennant Creek. Die rund geformten Überreste sind Teile unterirdisch liegender Granitfelsformationen, die sich aufgrund von Erdbewegungen an die Oberfläche schoben und durch Verwitterung und Erosion ihre rundliche Form ausbildeten.

Weniger zum Wandern geeignet, aber gleichfalls einen Besuch wert ist weit oben im Norden des Kontinents der wasser- und baumreiche Kakadu Nationalpark. Der Park gehört zu den UNESCO-Weltnaturerbestätten. Während einer Bootsfahrt auf der Yellow Waters Lagune lassen sich hier mit etwas Glück Salzwasserkrokodile beobachten. Beeindruckende Malereien der Ureinwohner finden Besucher an den Felsen, Felsüberhängen oder in den Höhlen am Nourlangie und Ubirr Rock.

(Quelle: Cruising Fernreise/Kaus Media Services)

Für Ihre Unterstützung

Besser planen mit

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

Meldungen

Luxembourg Card
Luxemburg ermöglicht Besuchern einen vergünstigten Zugang zu touristischen Sehenswürdigkeiten –ideal zum Beispiel für Stadturlaube mit der Familie. Die »Luxembourg Card« erlaubt es, bei einem begrenzten Budget zu einem annehmbaren Preis Luxemburg individuell oder in Kleingruppen zu entdecken.

Viel für wenig Geld
Bei über einem Drittel der Deutschen ist »Viel für wenig Geld« nach Untersuchungen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) die maßgebliche Leitlinie für die Reiseplanung. Deutsche Reisende möchten vor allem viel haben. Und kosten soll es wenig. Fair Reisende kalkulieren vermutlich anderes.

Place to Be
Philadelphia ist nicht nur die Wiege der Nation, sondern auch »The Place to Go«! Das fand zumindest die New York Times und wählte schon 2015 Philadelphia auf Rang 3 in die »52 Places to Go« hinein. Auch der Condé Nast Traveler zählte Philadelphia zu den 24 »Best Shopping Cities in the World«.


Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Buchempfehlungen von Globalscout
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG