www.globalscout.de

Reise - Freizeit - Völkerkunde - Kultur

Das Extra für Sie

Gern gesehen

Gern gesehen (70).jpg

Kongo

Sebastian Jutzi - Der Gorilla

KEN. Irgendwann wird es Berggorillas nur noch in Zoos geben. Und wenn auch das vorbei ist, wird Sebastian Jutzis Buch »Der Gorilla« zu den ausführlichsten Dokumentationen über den Untergang dieser bedrohten Art gehören. Schade, dass erst das Sterben der Berggorillas sein Buch möglich macht. ...mehr


Randnotizen

Süßer Frühling
Von Mitte Februar bis Mitte April sind Neuenglands Farmer mit Eimern, Schläuchen und speziellen Bohrern unterwegs, um köstlichen Ahornsirup zu zapfen. Manche Farmen können sogar das ganze Jahr über besichtigt werden, zum Beispiel die Dakin Farm südlich von Burlington in Vermont.

Lake Havasu
1.000 Dollar Belohnung gibt es bei einer spannenden Suche um Lake Havasu City, Arizona. Am 4. August 1943 stürzte eine Pursuit P-40 bei Havasu Landing unter rätselhaften Bedingungen in den Colorado. Das Flugzeug wurde nie geborgen und das Geheimnis am Lake Havasu nie gelöst.


Botswana - Botswana: Die Wasserstraßen der Wüste

Die Wüste lebt. Das gilt für die Halbwüste Kalahari besonders im April und Mai, wenn die Regenzeit zu Ende ist. Dann führt der in Angola entspringende Okavango große Wassermassen, die bis ins nördliche Botswana vordringen.


Im nördlichen Botswana versickert der drittgrößte Strom des südlichen Afrikas in einem weit verzweigten Netz aus Wasserstraßen mitten in der Wüste und erweckt diese zu neuem Leben. Im Okavangodelta leben rund 122 Säugetierarten, darunter Elefanten, Giraffen, Nashörner und Löwen, sowie 71 Fischarten, 444 verschiedene Vogel- und 64 Reptilienarten.


Das Okavangodelta aus der Luft entdeckt.

Das Okavangodelta lässt sich auf dem Wasser und aus der Luft entdecken.

Flusspferde ganz nah: auf Safari mit dem Einbaumfloß.

Flusspferde ganz nah: auf Safari mit dem Einbaumfloß.

 

Ob Pirschfahrten, Wanderungen, Vogelbeobachtungen oder Bootstouren - in der Stadt Maun, dem Tor zum Delta, bieten zahlreiche Safariveranstalter ihre Dienste an. Die riesigen Büffelherden lassen sich am besten aus der Vogelperspektive bei einer Flugsafari beobachten.

Büffelherden aus der Vogelperspektive

Wer lieber am Boden bleibt, sollte eine Mokoro-Safari mit einem traditionellen Einbaumfloß unternehmen und sich von Guides durch die grüne Wildnis aus Schilf, Palmen und Papyrus rudern lassen. Hautnahe Begegnungen mit Deltabewohnern wie Flusspferden gehören zu den unvergesslichen Momenten einer Botswanareise.

Im Norden des Landes, das etwa so groß ist wie Frankreich, reihen sich spektakuläre und artenreiche Landschaften und ausgewiesene Schutzgebiete aneinander: Das Moremi-Wildreservat, den Chobe-Nationalpark sowie die Tsodilo Hills mit ihren uralten Felszeichnungen können Urlauber auch bedenkenlos mit dem Wohnmobil erkunden.


Einer der berühmten »Big Five« - Löwe am Delta in Botswana

Botswana ist Heimat der »Big Five«: Löwe, Leopard, Nashorn, Büffel und Elefant.

In Nordbotswana erwacht die Kalahari zum Leben.

In Nordbotswana erwacht die Kalahari zum Leben.

 

Botswana ist vergleichsweise wohlhabend und daher ein sicheres Reiseland. Spektakuläre Landschaften und archäologische Denkmäler gibt es zum Beispiel auch in den Tswapong Hills im Osten Botswanas zu entdecken. Die Moremi-Schlucht und ihre drei Wasserfälle sind für die Einheimischen ein spiritueller Ort, der nur mit Zustimmung des Headmans und nicht ohne Wanderführer besucht werden sollte.

Stichworte für die Reiseplanung

  • Anreise: Direktflüge nach Maun von Johannesburg (Südafrika) oder Windhoek (Namibia)
  • Touristische Zentren: Maun, Kasane
  • Sprachen: Setswana, Englisch
  • Gesundheit: Impfschutz gegen Tetanus, Poliomyelitis, Diphtherie (TPD) und Hepatitis A wird empfohlen, im Okavangodelta auch Malaria-Prophylaxe.


Text: djd/pt; Bilder: djd/Botswana Tourism Organisation



Besser planen mit

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

Für Ihre Unterstützung

Meldungen

Die Welt der Pinguine
Das größte Aquarium im Südwesten der USA ist das »OdySea Aquarium« in der Salt River Pima-Maricopa Indian Community von Scottsdale. Auf 16 Hektar erleben Besucher die Flüsse der Welt, Pinguine und das Leben in den Sümpfen, in den Korallenriffen und in den eindrucksvollen Tiefseegräben.

Western Spirit
Bei einem Rundgang durch das »Scottsdale's Museum of the West« dürfen Cowboystiefel und Krawatte nicht fehlen. In dem Museum stellt die Stadt seine südwestamerikanischen Ureinwohner vor – mit Galerien, Gemälden, Skulpturen und kulturellen Artefakten: Experience Scottsdale.

Earth Caching
Geocaching ist Schnitzeljagd mit GPS an frischer Luft. Zum Beispiel im Petrified Forest National Park, Arizona, mit versteinertem Holz und einzigartigen Naturfelsformationen. Neben Wandern, Reiten, Campen, Wild- und Vogelbeobachtung ist hier auch »Earth Caching« möglich: Geocaching - Homepage der National Parks.


Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Buchempfehlungen von Globalscout
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr zu Cookies und zum Datenschutz.