www.globalscout.de

Reise - Freizeit - Völkerkunde - Kultur

Das Extra für Sie

Gern gesehen

Gern gesehen (72).jpg

Ferien von Anfang an

Flugangst adé ...

Angst vorm Fliegen - viele Menschen freuen sich nur bedingt auf den Urlaub: Der Anfang ist das Schlimmste, das Ende sowieso. Dabei liegt die Ursache hinter der Flugangst häufig in Themen, die mit dem Fliegen gar nichts zu tun haben ... mehr


Unbekanntes Transkaukasien

Armenien - Armenien

Hayastan nennen die Armenier ihr Heimatland, nach ihrem höchsten Gott „Hayk“ aus heidnischer Zeit. Zahlreiche Routen führen entlang fruchtbarer Ebenen, trockener Felssteppen, schneebedeckter Bergwege und türkis schimmernder Seen. Ein Land am Rand Europas in den transkaukasischen Bergen ... mehr

Randnotizen

Hindu-Priesterinnen
Der oberste indische Gerichtshof entschied bereits im Jahr 2015, dass Frauen Hindu-Priester werden können. Das Priesteramt sei kein erbliches Privileg von Brahmanen. Da zudem vor den traditionellen Göttern alle Menschen gleich seien, müsse auch niedrigeren Kasten das Priesteramt zugänglich sein.

»Vier-Sterne-Kreuzfahrt« führt in die Irre
Anbieter dürfen nicht damit werben, dass ihre Kreuzfahrten »vier Sterne« haben: Für Schiffsreisen gibt es kein anerkanntes »Sternesystem«, stellte dem D.A.S. zufolge das Landgericht Hanau fest. Nach dem Gericht ist eine solche Werbung eine Irreführung des Verbrauchers. - LG Hanau, Az. 7 O 397/14


SympathieMagazin Südafrika verstehenSympathieMagazin
Südafrika verstehen

Man kann Südafrika schmecken: Neben der gewohnten europäischen Küche gibt es die deftige Kost Afrikas, die schweren Speisen der Buren und die raffinierte indische und malayische Küche. Unvergesslich der Wein vom Kap. Die Welt in einem Land - auch in den Konflikten. Neben den glitzernden Innenstädten liegen die endlosen tristen Townships, sichtbares Erbe der Vergangenheit. Südafrika hat Gewalt und Rassismus erlebt.

 
 

Mit einem Klick auf das Bild des Covers können Sie das Buch direkt beim Verlag bestellen.

Erst seit 1994 können die Menschen sich frei bewegen - unabhängig von der Hautfarbe. In einzigartiger Weise hat Südafrika seine schwierige Vergangenheit aufgearbeitet und den Weg zur Versöhnung eingeschlagen, den Weg zur "Regenbogennation", wie Bischof Desmond Tutu das neue Südafrika nennt.

Motor der afrikanischen Einheit

Endlich wird Südafrika ein echter Teil Afrikas - mehr noch, das Land ist inzwischen der Motor der afrikanischen Einheit. Und hat es geschafft, erstmals die Fußball-WM auf den Kontinent zu holen! Als die FIFA ihre Entscheidung bekannt gab, jubelte die ganze Nation, Nelson Mandela erklärte, er fühle sich wieder wie ein Teenager und selbst der damalige Präsident Mbeki, der sich selten zu Gefühlausbrüchen hinreißen ließ, tanzte vor Freude.

Doch bei aller Fußball-Euphorie - Südafrika hat zwar viele Chancen, aber genauso viele Probleme. "Das Rote Meer haben wir durchschritten", schreibt Desmond Tutu in diesem Magazin. "Nun gilt es die Wüste zu durchwandern bis ins Gelobte Land." Und während die Nation sich auf dieser Wanderung befindet, hilft das SympathieMagazin "Südafrika verstehen" dem Leser und Besucher, sich im Land zurechtzufinden.

Text: Stephanie Arns


Besser planen mit

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

Für Ihre Unterstützung

Begriff der Woche

Amulett

Das lateinische amuletum (»Kraftspender«) hat möglicherweise arabische Wurzeln: hammala bedeutet Tragband. Die magischen Kräfte der Amulette sollen dem Träger vor allem Glück und Schutz bringen oder in Form von Zähnen oder Krallen die Kräfte eines erlegten Tieres zuführen. Amulette kommen auch als Kreuz und Reliquien vor. ... mehr

Meldungen

 

Seit 2015 gibt es das Printmagazin des deutschsprachigen Indienportals »Indien Aktuell«. ... mehr


Western Spirit
Bei einem Rundgang durch das »Scottsdale's Museum of the West« dürfen Cowboystiefel und Krawatte nicht fehlen. In dem Museum stellt die Stadt seine südwestamerikanischen Ureinwohner vor – mit Galerien, Gemälden, Skulpturen und kulturellen Artefakten: Experience Scottsdale.

Luxemburg für junge Leute
Neun Jugendherbergen erlauben, Luxemburg »überraschend anders« zu entdecken. Das Großherzogtum lässt sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad leicht erkunden. Die Pauschalen der Jugendherbergszentrale umfassen zwei bis fünf Übernachtungen. Es gibt sogar Reiseführer für Gruppen.


Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Buchempfehlungen von Globalscout
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG