www.globalscout.de

Reise - Freizeit - Völkerkunde - Kultur

Das Extra für Sie

Gern gesehen

Gern gesehen (12).jpg

Ferien von Anfang an

Flugangst adé ...

Angst vorm Fliegen - viele Menschen freuen sich nur bedingt auf den Urlaub: Der Anfang ist das Schlimmste, das Ende sowieso. Dabei liegt die Ursache hinter der Flugangst häufig in Themen, die mit dem Fliegen gar nichts zu tun haben ... mehr



Christentum verstehenSympathieMagazin
Christentum verstehen

»Christentum verstehen« auf 80 Seiten? Der Titel des Magazins soll kein Versprechen sein, sondern eine Ermutigung zur Neugier, zur Beschäftigung mit der am weitesten verbreiteten Buchreligion. Gerade beim Reisen, wenn wir in anderen Ländern und Kulturen unterwegs sind, ergeben sich Berührungen mit verschiedenen Religionen und Konfessionen.

 

Mit einem Klick auf das Bild des Covers können Sie das Buch direkt beim Verlag bestellen.

Dabei kann es auch zum Austausch über Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Glaubensgemeinschaften kommen. Und manchmal müssen wir passen, wenn es um Antworten auf Fragen nach unserem eigenen Glauben geht.

Ein Beitrag zur religiösen Toleranz

Was macht das Christentum eigentlich aus? Was ist die Frohe Botschaft? Warum ist christlicher Glaube für viele Menschen so attraktiv? Was hat das mit dem Sinn meines Lebens zu tun? Gibt es einen spezifischen christlichen Standpunkt zur Flüchtlingskrise?

Die 30 Autorinnen und Autoren des Magazins berichten über Glauben und Leben in den christlichen Kirchen weltweit und über ihre Mission, über die Geschichte der Religion, über gute Zeiten sowie problematische Entwicklungen und Skandale, über Kunst und Kultur und über Menschen, die sich aufgrund ihres Glaubens für andere Menschen einsetzen.

Die Autoren des Magazins begeben sich auf Spurensuche, betrachten das Christentum von innen heraus ebenso wie aus Sicht Andersgläubiger und Nichtgläubiger. Theologische Betrachtungen wechseln sich ab mit persönlichen Statements und Interviews. Ein Informationsteil erläutert Fachbegriffe des Christentums, wichtige geschichtliche Stationen, die Entwicklung der Konfessionen des Christentums und dessen Verbreitung über die Erde.

Das Christentum wächst ungebrochen, zieht aber global um. Lebten vor 100 Jahren mehr als 80 Prozent aller Christen in Europa und Nordamerika, so wohnen heute zwei Drittel der Christen in Asien, Afrika und Lateinamerika. So berichtet das Magazin von Pilgern in Kolumbien, dem christlich-orthodoxen Timkat-Fest in Äthiopien und vielem mehr. Selbst in Westeuropa, wo die Mitgliedszahlen sinken, gehört das Christentum noch immer zu den wichtigsten Kräften, die die Gesellschaft zusammenhalten.

In Deutschland versammeln sich jeden Sonntag etwa achtmal so viele Menschen zu christlichen Gottesdiensten wie zu allen Spielen der ersten und zweiten Bundesliga an einem Wochenende. Kirchentage gehören mit 100.000 Besuchern zu den größten Foren des gesellschaftlichen Austausches. Jedes dritte Krankenhaus, jeder dritte Platz in einer Behinderteneinrichtung und mehr als jeder dritte Kindergartenplatz wird von Kirchen bereitgestellt. Zudem mobilisieren sie mehr als eine Million ehrenamtliche Kräfte.

Als Magazinbotschafterin würdigt die evangelische Theologin und Botschafterin für das Reformationsjubiläum Margot Käßmann, das Magazin trage zum Verständnis bei und fördere damit die religiöse Toleranz: »Zu wissen, was andere glauben und wie sie ihren Glauben leben, ist wichtig – nicht nur in unserem unmittelbaren Umfeld, sondern auch für den Weltfrieden.« Dem Christentum gehe es seit der Reformation um Freiheit und einen Glauben, »der die Welt kritisch und verantwortlich zugleich mitgestaltet.« Dieses Ziel verbinde Christen zugleich mit Juden, Muslimen und Menschen ohne Religion.

Text: Uwe Birnstein und Wolfgang Thielmann, Redakteure des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung


Unterwegs

Sascha Adamek - Die Facebook-Falle

KEN. Bei meiner ersten Anmeldung bei facebook war ich so erschrocken, dass ich mein Konto sofort wieder gelöscht habe. Aber da war es bereits zu spät. Vielleicht war es das bereits sowieso schon, denn woher kannte facebook meine Freunde und Bekannten ...mehr

Pinnwand


Nächste Ausbildung
13.-16. September 2018
Tel.: 0711 - 24 39 43

Vorgestellt

Das neue SympathieMagazin Indien verstehen

SympathieMagazin
Indien verstehen

Besser planen mit

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

Der Werte-Manager
Peter Kensok, M.A. - Kommunikationstraining
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
Burnouthilfe Stuttgart
Buchempfehlungen von Globalscout
Coaching: NLP, Hypnose, Text
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr zu Cookies und zum Datenschutz.